Baum 47

NGO-Baum

Vieles, das Alpine Peace Crossing auf den Weg gebracht hat, wäre ohne Partnerorganisationen und ihren Vertreter*innen nicht möglich gewesen: die Petition für eine Menschliche Asylpolitik (2013), das Angebot von Kautionsgarantien für Flüchtlinge (2017ff), die Betreuung traumatisierter Flüchtlinge oder die Unterstützung ihrer Ausbildung.

 
 
 
 

Testimonials für den Baum

Es sind 32 großartige Menschen, die im Baum # 47 geehrt werden. Angesichts dieser großen Zahl würde der Platz hier nicht reichen, sie alle einzeln zu würdigen. Nur in zwei Fällen ist eine Ausnahme angebracht: Floridus Kaiser (er war Geschäftsführer vom Don Bosco Flüchtlingswerk) und David Zistl (er war Leiter von Flüchtlinge Willkommen) sind leider nicht mehr unter uns; Floridus erlitt einen Herzinfarkt und David starb bei einem Verkehrsunfall. Ihnen soll im Hain der Flucht daher besonders gedacht werden. Gemeinsam ist allen übrigen, dass sie selbstlos engagiert sind für andere Menschen oder für wichtige gesellschaftliche Initiativen. Viele von ihnen haben eng mit mir zusammengearbeitet bei der Petition Gegen Unmenschlichkeit, als wir gemeinsam im Juni 2013 einen Aufruf für eine menschliche Flüchtlingspolitik verfassten, der von über 30.000 Menschen unterzeichnet wurde. Ein prominentes Komitee von 300 Persönlichkeiten unterstützte die Petition mit persönlichen Zitaten. Andere wieder haben eng mit APC bei unseren Sozial- und Flüchtlingsprojekten wie ZUHAUSE und WIR GEBEN zusammengearbeitet oder waren Kooperationspartner für Projekte von APC für die Bereiche Psychotherapie, Integration, Familienzusammenführungen, Syrienhilfe und Jugendbetreuung. Einige haben auch persönlich an den Krimmler Friedensgesprächen mitgewirkt. Alle 32 haben die Zielsetzungen von APC mitgetragen und sich dabei fachlich sehr kompetent und auf eine persönlich angenehme Art und Weise eingebracht. Ich bin dankbar, dass ich mich mit allen befreundet fühlen darf. Mit jeder/m Einzelnen von ihnen verbinden mich nur schöne Erinnerungen. Nichts im Leben ist selbstverständlich. Der Hain der Flucht ist daher auch ein Symbol meiner Dankbarkeit an alle. Ich bin für diesen Baum besonders gerne einer seiner Stifter.

Ernst Löschner

 
 

Testimonials an Personen

 
 

Brief schreiben

Sie möchten einer geehrten Person, zu einem Baum oder Stein eine Nachricht schreiben? Richten Sie Ihre Zeilen bitte an pn@alpinepeacecrossing.org.